Heizungsbau

Heizung erneuern in Warendorf, Ahlen, Sendenhorst und Münster

Sie möchten Ihre Heizung erneuern, weil Ihnen ihre jetzige sprichwörtlich „die Haare vom Kopf frisst“ oder einfach in die Jahre gekommen ist?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Bereits seit 1978 sind wir Ihr Fachmann für den Einbau von neuen Heizungen, Modernisierung von alten Heizungsanlagen und Beratung für zukunftssicheres Heizen in unserem Servicegebiet Everswinkel, Warendorf, Sendenhorst und Münster.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten energiesparend und umweltschonend zu heizen. Eine Auswahl an möglichen Heizarten finden Sie dazu in unserem Ratgeber.

Sie planen den Austausch Ihrer alten und den Einbau einer neuen Heizung? Dann lassen Sie sich von uns ausführlich über Förderzuschüsse für Ihre neue Heizung von uns beraten.

Gasheizung - moderne Brennwerttechnik

Brennwerttechnik – wer sich eine neue Gasheizung zulegen möchte, um in Zukunft effizienter zu heizen und Geld zu sparen, wird um diesen Begriff nicht herum kommen. Eine Gasheizung mit moderner Brennwerttechnik ist nicht nur platzsparend, sondern auch besonders effizient. Sie ist in der Lage, beinahe die gesamte Energie des genutzten Brennstoffs zu verwerten. Solch ein Brennwertkessel kann nicht nur in neuen Häusern eingesetzt werden, auch für ältere Häuser kann er durchaus genutzt werden und für einen guten Brennwert sorgen.

Ölheizung

Es mag wundersam klingen, doch die Ölheizung ist im Hinblick auf Umweltschutz keine allzu schlechte Wahl. Das liegt vor allem daran, dass Heizsysteme mit Erdöl noch immer weit verbreitet sind, was in den letzten Jahren dazu führte, dass moderne Ölheizungen heutzutage besonders effizient arbeiten. Entscheidet man sich in der heutigen Zeit für den Einbau einer neuen Ölheizung, dann handelt es sich dabei um eine innovative Vorrichtung in kompakter Form, die sehr sparsam arbeitet und deutlich weniger Öl verbraucht als Ölheizungen, die mehrere Jahrzehnte alt sind. Darüber hinaus kennt sich jeder Heizungsinstallateur mit Ölheizungen aus – man muss sich also keine Sorgen machen, wenn man ein Problem mit dem Heizungssystem in seinem Haus hat. Zudem kann man selbst bestimmen, wann und wie viel Öl man kaufen möchte.

Wärmepumpe

Wärmepumpen sind so konzipiert, dass sie Energie aus ihrer Umgebung beziehen, dies kann beispielsweise das Grundwasser sein, aber auch das Erdreich oder die Luft. Die Pumpen nehmen die Energie auf, und dann lassen sie ein Kältemittel verdampfen. Der Dampf wird dann unter Druck kondensiert, dadurch wird erneut Wärme abgegeben. Und genau diese Wärme wird dann auf die Heizkörper verteilt.

Niedrige laufende Kosten gehören zu den Vorteilen der Wärmepumpen, ebenso wie ihre Nachhaltigkeit. Zudem sind sie sehr wartungsarm.

Pelletheizung

Das Heizen mit Holz ist eine sehr zeitgemäße Variante. Sehr beliebt sind hier die Pelletheizungen. Die Funktion ähnelt der einer Öl- oder Gasheizung. Allerdings werden hier als Brennstoff Pellets eingesetzt. Diese werden der Anlage ganz automatisch zugeführt. Selbstverständlich muss hier ein entsprechend großes Lager geschaffen werden, ebenso wie bei Hackschnitzelheizungen. Dies ist für viele leider schon ein Ausschlussgrund, da nicht überall so viel Platz zur Verfügung steht. Wer trotzdem auf eine Holzheizung setzen möchte, kann sich einen Holzvergaser zulegen, dieser wird mit dem klassischen Kaminholz in Form von Holzscheiten betrieben. Diese Vergaser dürfen aber nicht verwechselt werden mit Kaminöfen.

BHKW

  • Wärme & Strom erzeugen
  • Autarke Versorgung
  • Mit Öl oder Gas zu betrieben
  • Beratung vom Fachbetrieb

Brennstoffzelle

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung bildet die Grundlage für das sogenannte Mikro-KWK – die Brennstoffzelle. Allen gemein ist ihre spezielle Funktionsweise. Denn neben Strom erzeugt die Brennstoffzelle auch Wärme, die wiederum zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt werden kann. Die Brennstoffzelle eignet sich besonders gut für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäuser.

Fernwärme

Bereits im 13. Jahrhundert wurde in Frankreich heißes Thermalwasser in die Häuser einer Ortschaft geleitet. Mit der Ölkrise Anfang der 70er stieg das Interesse an Fernwärme, denn als Wärmelieferanten dienen auch Heizkraftwerke oder Blockheizkraftwerke, die mit Biomasse betrieben werden. Erneuerbare Energien gewinnen auch bei der Fernwärme zunehmend an Bedeutung. Sie haben die Möglichkeit eines Fernwärmeanschlusses? Dann fehlt Ihnen nur noch der Energiemanager im Haus.

Solar

Sonnenkollektoren auf dem Dach sind bei den meisten nur dazu da, um Strom zu erzeugen. Dabei kann Sonnenenergie doch so viel mehr, wie beispielsweise das Haus heizen und Warmwasser bereiten. Das Zauberwort dafür ist Solarthermie. Dies ist ein sehr effektives und günstiges System, das aber aufgrund der Abhängigkeit von der Sonneneinstrahlung eher in Kombination mit einer anderen Art der Heizung genutzt wird. Was nicht bedeutet, dass es nicht möglich ist, die gesamte Energie für Warmwasser und Heizung eines kompletten Hauses über die Solarthermie zu erreichen.

Heizungsrechner - Wieviel kostet eine neue Heizung?

Heizung erneuern in Warendorf, Ahlen, Sendenhorst und Münster

Sie haben Fragen?

Wir sind nur einen Anruf entfernt